Jugendliche in Valdocco
Sie befinden sich hier: HOME    FORTBILDUNG    WERKSTATT FÜR THEOLOG(INN)EN IN DER SOZIALEN ARBEIT

Werkstatt für Theolog(inn)en in der sozialen Arbeit

02. Februar 23:00 Uhr bis 04. Februar 23:00 Uhr
Ort: Benediktbeuern

„Eindeutig Caritas!?“ Erkennbarkeit und sprachfähigkeit der Caritas in Gesellschaft und Kirche

Zielsetzung:
In einer Zeit, in der die institutionellen Kirchen nicht mehr das selbstverständliche kulturelle Zentrum der Gesellschaft sind, sieht sich gerade auch die Caritas herausgefordert, ihre Erkennbarkeit und Sprachfähigkeit als christliche Hilfsorganisation im konkurrierenden Sozialmarkt zu reflektieren und darzustellen.
Was ist das Besondere an ihren Dienstleistungen? Wie hängt ihre Tätigkeit mit dem Glauben und der Gemeinschaft der Getauften zusammen? Wie kann sie in ihren Diensten zur Glaubwürdigkeit der christlichen Botschaft beitragen und diese bezeugen?
Die Tagung will diesen Fragen nachgehen und so mithelfen, dass die Caritas in der Pluralität der verschiedenen Träger sozialer Arbeit als Engagement von Christen erkennbar und sprachfähig wird.

Leitung:
Prof. Dr. Martin Lechner, Lehrstuhl für Jugendpastoral, PTH Benediktbeuern
Michaela Ständer, Dipl. Car. Theol., Dipl. Sozialpäd., DiCV Augsburg

Referenten:
Prälat Dr. Peter Neher, Präsident des Deutschen Caritasverbandes, Freiburg
Prof. em. Dr. Karl Gabriel, Direktor des Instituts für christl. Sozialwissenschaft, Münster
Dr. Dorothea Steiof, Dipl. Theol., Stabsstelle Caritastheologie, DiCV Rottenburg-Stuttgart
Prof. DDr. Peter Fonk, Lehrstuhl für Theologische Ethik, Passau
Prof. em. Dr. Isidor Baumgartner, ehem. Lehrstuhl für Caritaswissenschaft, Passau
Prof. Dr. Karl Bopp. Lehrstuhl für Pastoraltheologie, PTH Benediktbeuern

Anmeldung beim JPI

zurück zur Übersicht